Sissi stand lange Zeit nicht auf…………………..

Posted in: Galerie, Stories
Tags:

Sissi stand lange Zeit nicht auf der Sonnenseite des Lebens…
Wir haben Sie vor ein paar Wochen bei uns aufgenommen.
Wir wussten nicht viel über Sie…
Sie war laut Impfausweis sieben Jahre alt, in schlechtem Pflegezustand und hatte anscheinend nur in Außenhaltung wahrscheinlich im Zwinger gelebt.
Sie war schon fünf Tage zuvor ins Tierheim gebracht worden. Von dort aus konnte Sie glücklicherweise vorübergehend bei Martina Weiss unterkommen, die sofort erste Hilfe leistete.
Das verfilzte Fell stank furchtbar, auf der Kruppe waren alte Hotspots, Ohren und besonders die Augen waren entzündet. Sissi war sehr dünn.
Tierarzt und Fellpflege stand hier auf dem Programm.
Um zu uns nach Hamburg zu kommen, musste die Arme dann erstmal eine lange Autofahrt hinter sich bringen.
Als die kleine Maus endlich bei uns ankam, ging es Ihr dank der Vorarbeit von Frau Weiss schon viel besser, wir hatten mit schlimmerem gerechnet.
Sie war gebadet und Tagelang entfilzt worden, so das ihr zur kalten Jahreszeit das Scheren erspart geblieben war.
Sissi zeigte sich bei uns sofort sehr temperamentvoll. Wir hatten eine ruhige gesetzte schon etwas ältere Hündin erwartet.
Sie schaute sich erst einmal alle Küchentische auf zwei Beinen stehend von oben an, Regeln für Hunde in einem Haus kannte sie anscheinend überhaupt nicht.
Bei Leckerlis war Sie eine echte Schnappschildkröte, Sie klaute wie ein Rabe und kann Türen öffnen.
Aber Sissi ist intelligent, will gefallen und lernt schnell.
Wir sind sicher Sie ist der wohl größte Welpe den wir je im Haus hatten.
Und Sie ist in jedem Fall der schmusigste, liebesbedürftigste Neufundländer, den wir kennen, Sie wickelt mit ihrem Charme jeden sofort um den kleinen Finger.
Ihre Unarten im Haus vom Anfang sind Geschichte.
Nur ihre Augen bereiten uns weiter Sorgen, sofort fallen Ihre offenen tränenden Augen auf und ohne Augensalbe fangen diese sofort wieder an sich zu entzünden.
Und vor allen Dingen: Sissi kann schlecht gucken! Sie läuft des öfteren irgendwo gegen und bei Spaziergängen entdecke ich jeden Hund lange vor ihr.
Darüber bin ich im Moment allerdings ganz froh, denn ihr Verhalten anderen Hunden an der Leine gegenüber ist zur Zeit noch Neufundländer untypisch mehr als schwierig. Sie spielt Rambo. Wir arbeiten daran.
So haben wir schließlich eine Augenspezialistin aufgesucht.
Ihre Augen sind für Tierärzte wohl durchaus sehr interessant.
Ihre Augenprobleme sind offenbar von komplexer Art.
Die Tierärztin meinte einen so umfangreichen Fall hätte Sie schon lange nicht mehr in ihrer Praxis gesehen!
Die unteren Lidspalten sind viel zu lang und die oberen Augenlieder hängen soweit herunter, das die Arme ein stark eingeschränktes Sehfeld hat, außerdem blinzeln die oberen Wimpern in das untere Augenlid hinein, was natürlich auf Dauer die Hornhaut schädigt.
Scheinbar hat Sissi bei der Untersuchung mit ihrer sanften Art sofort das Herz der Tierärztin erobert.
Wir haben großes Glück: Die Ärztin hat sich nach langer Überlegung bereit erklärt, unsere Patientin im Januar mit einer weiteren befreundeten Augenspezialistin zusammen zu operieren.
Diese Freundin ist sehr kompetent und kommt am Wochenende extra für Sissi nach Hamburg, um am Sonntag diese wohl recht umfangreiche Operation in Angriff zu nehmen.
So etwas ist natürlich nicht billig, aber die Ärztinnen sind bereit einen extra für Neufundländer in Not e.V. künftigen Tarif abzurechnen, wobei diese natürlich an die von der Tierärztekammer vorgegebenen Mindesttarife gebunden sind.
Was für ein Jackpot für unsere kleine Maus und für Neufundländer in Not e.V..
Wir warten jetzt gespannt auf Ende Januar und hoffen, dass alles so klappt wie geplant, und Sissi hinterher richtig gut gucken kann.
Wir hoffen sehr das Sissi anschließend an Sicherheit gewinnt und dann hoffentlich anderen Hunden nicht mehr so aggressiv wie bisher gegenüber tritt.
Wir werden berichten, wie alles weitergeht.

Pflegestelle Hamburg

lightbox login donation
lightbox login donation beschreibung
Zur Werkzeugleiste springen