Abschied von GINO

Posted in: Galerie, In Memoriam
Tags:

am 10 Juni konnte Gino dank einer lieben Tierschützerin, Fr. L, den „ Gnadenhof „ verlassen und an Neufundländer in Not e.V. übergeben werden.
Gino hatte entzündete Augen und Ohren und viele Blessuren auf der Haut. Er kam sofort in den Harz auf eine Pflegestelle. Hier wurde Gino gleich liebevoll aufgenommen und von Frau G. und ihrer Tochter ganz toll versorgt. Die offenen Hautstellen heilten gut ab, die Augen und Ohren besserten sich auch. Gino wurde dort richtig geliebt und man konnte ihn überall mit hinnehmen. Ob zum Grillen beim Nachbarn, zur Pferdekoppel oder in die Firma. Er hat überall einen guten Eindruck hinterlassen. Doch plötzlich veränderte sich Gino´s Gesundheit ganz dramatisch. Das Essen schmeckte nicht mehr, Trinken, na ja…..
Der freudige Sprung ins Auto blieb aus. Die Blutergebnisse zeigten ganz katastrophale Nierenwerte an. Auch sonst war nicht alles im grünen Bereich. Man entschied sich eine Infusions- Therapie über drei Tage durchzuführen um danach zu sehen ob es etwas geholfen hat.
Während der Behandlung ist Gino dann ganz sanft und entspannt über die Regenbogenbrücke gegangen. Frau G . und Tochter haben alles nur mögliche für Gino getan, damit es ihm gut ging. Es waren sicherlich die schönsten 6 Wochen in Gino´s Leben.
Neufundländer in Not e.V. bedankt sich bei Frau G. für die liebevolle aufopfernde Versorgung von Gino.

DANKE

lightbox login donation
lightbox login donation beschreibung
Zur Werkzeugleiste springen